Heilberscheid, 13.06.2018, von Marc Winzen

Nachtübung mit der Bundespolizei

In der Nacht von Dienstag auf Mittwochmorgen haben vier Helfer des THW OV Montabaur bei einer spontan angesetzten Nachtübung in Heilberscheid unterstützt. Um 3:45 Uhr entstand die Lage für eine Vermisstensuche nach einem Bahnunfall auf der ICE-Trasse.

Nachtübung "Vermisstensuche" (Foto: THW Montabaur)

Nachtübung "Vermisstensuche" (Foto: THW Montabaur)

Zunächst mal nichts Besonderes für die Montabaurer THW'ler. Was besonders war: die Übungsteilnehmer waren 100 AnwärterInnen der Bundespolizei Akademie Diez. Diese hatten den Auftrag, sechs Vermisste im Waldstück in der Nähe der Gemeinde Heilberscheid zu suchen und erstzuversorgen.

Die Aufgabe der THW-Kräfte lag darin, den Sammel- und Behandlungsplatz auszuleuchten und für eventuell schlechtes Wetter ein Zelt (SG30) zu stellen. Weitere Teilnehmer der Übung waren der DRK-Kreisverband Limburg und die Freiwillige Feuerwehr Heilberscheid.


  • Nachtübung "Vermisstensuche" (Foto: THW Montabaur)

  • Nachtübung "Vermisstensuche" (Foto: THW Montabaur)

  • Nachtübung "Vermisstensuche" (Foto: THW Montabaur)

  • Nachtübung "Vermisstensuche" (Foto: THW Montabaur)

  • Nachtübung "Vermisstensuche" (Foto: THW Montabaur)

  • Nachtübung "Vermisstensuche" (Foto: THW Montabaur)

  • Nachtübung "Vermisstensuche" (Foto: THW Montabaur)

  • Nachtübung "Vermisstensuche" (Foto: THW Montabaur)

  • Nachtübung "Vermisstensuche" (Foto: THW Montabaur)

  • Nachtübung "Vermisstensuche" (Foto: THW Montabaur)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: