Niederelbert, 16.03.2019, von Sebastian Völkel

Überschwemmung nach Stark-Regen

Mehr als insgesamt 11 Stunden waren wir nach der Alarmierung um 01:27 Uhr im Einsatz, um die immensen Wassermassen in Niederelbert zu bekämpfen. Dort lief nach dem anhaltenden Regen zu viel Wasser in den Niederelberter Bach, welches durch den Einsatz von mehreren Pumpen mit einer gesamten Fördermenge von ca. 16.000l/min und Sandsäcken von 15 unserer Helfer daran gehindert werden konnte in ein Wohnhaus einzudringen.
Mit uns im Einsatz waren diverse Feuerwehren, mit denen wir Hand in Hand gearbeitet haben.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: