Montabaur, 29.10.2017, von Dominik Zeiler

ICE-Übung 2017 im Himmelbergtunnel

In der Nacht vom 28. auf 29.10.2017 fand im Himmelbergtunnel nahe Montabaur eine Großübung der Rettungs- und Einsatzorganisationen des Westerwaldkreises statt. Mit dabei auch die Helferinnen und Helfer des THW-Ortsverbandes Montabaur.

Bereitstellungsraum Aldi Zentrallager (Foto: Sascha Ditscher)

Bereitstellungsraum Aldi Zentrallager (Foto: Sascha Ditscher)

Das Szenario für diese Übung: Ein ICE fährt in den ca. drei Kilometer langen Himmelbergtunnel in Richtung Frankfurt ein, als plötzlich der Triebwagen entgleist. Der Zug kommt zwischen dem Nordportal und dem ersten Notausstieg zum Stehen. Verschiedene Waggons verkeilen sich und stehen quer. Im Bistrowagen entsteht hierbei ein Brand. Der Zug ist mit etwa 120 Fahrgästen besetzt, von denen 80 Personen verletzt sind.

Die Aufgabe der THW'ler war zunächst, einen Bereitstellungsraum auf dem Gelände des Aldi Zentrallagers in Montabaur aufzubauen und zu betreiben. Hier trafen insgesamt knapp 500 Einsatzkräfte mit ihren 80 Fahrzeugen von Feuerwehr und Sanitätsdiensten ein, um von dort gezielt zu den Einsatzstellen beordert zu werden. Der Tunnel verfügt neben Nord- und Südportal über zwei Notausstiege, einer bei Heiligenroth und der zweite in der Hermolder.

Der Zugtrupp des THW MT betrieb die Führungsstelle des Bereitstellungsraumes und koordinierte den Übungseinsatz bis zum Abrücken der Einheiten zu den Einsatzstellen. Die beiden Bergungsgruppen des THW wurden im Anschluss an den Notausstieg 2 beordert. Neben der Unterstützung der Feuerwehren bei der Rettung von Personen aus dem Zug wurde zusätzlich der Transportweg von der ICE-Trasse zum Rettungsplatz mithilfe des Unimogs ausgeleuchtet. Mit seinem Lichtmast und den 15.000 Watt Lichtleistung sorgte er für ein helles und blendfreies Licht.

Zusätzlich zum Technischen Zug war der Fachberater des THW in der Technischen Einsatzleitung (TEL) des Westerwaldkreises vertreten, welche sich in der Feuerwache Montabaur befand. Ein zweiter Fachberater war als Übungsbeobachter eingesetzt.


  • Bereitstellungsraum Aldi Zentrallager (Foto: Sascha Ditscher)

  • Bereitstellungsraum Aldi Zentrallager (Foto: Sascha Ditscher)

  • Bereitstellungsraum Aldi Zentrallager (Foto: THW Montabaur)

  • Bereitstellungsraum Aldi Zentrallager (Foto: THW Montabaur)

  • Bereitstellungsraum Aldi Zentrallager (Foto: THW Montabaur)

  • Bereitstellungsraum Aldi Zentrallager (Foto: THW Montabaur)

  • Rettung der "Verletzten" aus dem ICE (Foto: Sascha Ditscher)

  • Rettung der "Verletzten" aus dem ICE (Foto: Sascha Ditscher)

  • Rettung der "Verletzten" aus dem ICE (Foto: Sascha Ditscher)

  • Rettung der "Verletzten" aus dem ICE (Foto: Sascha Ditscher)

  • Rettung der "Verletzten" aus dem ICE (Foto: Sascha Ditscher)

  • Rettung der "Verletzten" aus dem ICE (Foto: Sascha Ditscher)

  • Rettung der "Verletzten" aus dem ICE (Foto: Sascha Ditscher)

  • Rettung der "Verletzten" aus dem ICE (Foto: Sascha Ditscher)

  • Rettung der "Verletzten" aus dem ICE (Foto: Sascha Ditscher)

  • Rettung der "Verletzten" aus dem ICE (Foto: Sascha Ditscher)

  • Rettungsplatz Südportal in der Hermolder (Foto: THW Montabaur)

  • Rettungsplatz Südportal in der Hermolder (Foto: THW Montabaur)

  • Rettungsplatz Südportal in der Hermolder (Foto: THW Montabaur)

  • Rettungsplatz Südportal in der Hermolder (Foto: THW Montabaur)

  • Rettungsplatz Südportal in der Hermolder (Foto: THW Montabaur)

  • Rettungsplatz Südportal in der Hermolder (Foto: THW Montabaur)

  • Rettungsplatz Südportal in der Hermolder (Foto: THW Montabaur)

  • Rettungsplatz Südportal in der Hermolder (Foto: THW Montabaur)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: